PHASE 1:

Arbeitgeberberatung

  • Informationen zur Einstellung von Fachkräften aus Drittstaaten
  • Beratung zu Gesamtprozess und Anerkennung

Sie werden beraten zu den zentralen Themen: Einstellung von Fachkräften aus Drittstaaten; Ablauf und Planung des Triple Win-Gesamtprozesses; Beratung zu Anerkennungsverfahren; Curricula und best practice.

PHASE 2:

Fachkräftevermittlung

  • Transparentes Auswahlverfahren vor Ort (gleiche Basisqualifikationen der Teilnehmer)
  • Auswahl der Projektteilnehmer
  • Auswahl durch Arbeitgeber vor Ort oder Telefon/Skype

Die Partnerverwaltung des Herkunftslandes gestaltet das Bewerbungsverfahren vor Ort in Absprache mit der ZAV und prüft die Bewerbungen nach formalen Kriterien. Die GIZ unterstützt die Verfahren. Die ZAV stellt die persönliche, fachliche und sprachliche Qualifikation des Bewerbers durch persönliche Auswahlgespräche fest. Die ZAV schlägt Arbeitgebern passgenaue Kandidaten vor, die diese in persönlichen Interviews auswählen. Fachkräfte sowie Arbeitgeber werden während des Vermittlungsprozesses von der ZAV beraten und unterstützt.

PHASE 3:

Vorbereitung vor der Einreise

  • Sprachkurse bis Niveau B1 GER
  • 4-tägiger Pflegefachkurs und Orientierungstag
  • Vorbereitungswork-
    shop für Arbeitgeber zu Integration und Anerkennung

Mit ihren internationalen Büros begleitet die GIZ Fachkräfte bei Qualifizierung, Ausreise und Integration. Vor Einreise nach Deutschland werden im Herkunftsland Sprachkurse bis zum Niveau B1, ein 4-tätiger Pflegefachkurs sowie ein 1-tägiger Orientierungskurs (Leben in Deutschland) organisiert. Für den Arbeitgeber erfolgen eine individuelle Beratung zum Integrationsprozess (u.a. weiterführender Deutschkurs, Einarbeitung, interkulturelle Fragestellungen) sowie die Koordination des Anerkennungsprozesses. In einem halbtägigen Integrationsworkshop beim Arbeitgeber wird eine individuell zugeschnittene Planung des Integrationsprozesses aufgestellt.

PHASE 4:

Nach der Einreise

  • Eintägige Behörden oder Freizeitbegleitung
  • Hotline für die Fachkräfte
  • Zusätzliche Angebote auf Anfrage (z. B. Vorbereitungskurse zur Anerkennung)

Nach erfolgter Einreise der Fachkräfte begleitet die GIZ die Fachkräfte an einem Tag bei Behördengängen oder führt eintägige Freizeitbegleitung durch. Im ersten Jahr in Deutschland steht für die Fachkräfte und Arbeitgeber bis zur Anerkennung eine durch die ZAV betreute Hotline zur Verfügung, an die sie sich bei offenen Fragen oder Problemen wenden können. Zusätzliche Leistungen: Auf Anfrage bieten wir auch zusätzliche Angebote an, wie die Koordinierung und Durchführung von Kursen zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung zur Anerkennung. Nach der Anerkennung des ausländischen Abschlusses liegen die Voraussetzungen für einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland vor.